Laotische Mutter mit Kind im Tragetuch

Arbeitsgruppe Psychiatrie

Aufbau einer psychiatrischen Basisversorgung in Laos

Ein neues Tätigkeitsfeld

Die Psychiatrie ist das jüngste Tätigkeitsfeld des Swiss Laos Hospital Project. In Laos existiert praktisch keine medizinische und pflegerische Versorgung von psychisch Kranken. Das Swiss Laos Hospital Project unterstützt deshalb ein Projekt zur Grundlagenentwicklung in der Psychiatrie, das von einem Team von Fachärzten Psychiatrie und Psychotherapie (Dr. med. Emilio Carlo Bolla, Dr. med. Toni Berthel und Dr. med. Rafael Traber) aufgebaut wird. Zudem wirkt Dr. Alphons Schnyder, unser Spezialist zum Thema Spital-Management, im Projekt mit.

Schild «Mental Health Ward»

Aktuelle Situation der Psychiatrie in Laos

Die Inzidenz und Prävalenz von psychischen Erkrankungen ist in Laos vergleichbar mit den Nachbarländern, es besteht jedoch eine Unterversorgung in der Psychiatrie. In Laos ist nur ein einziger auf Psychiatrie spezialisierter Arzt tätig, und es gibt lediglich am Mahosot Hospital eine psychiatrische Klinik, bestehend aus zwölf Betten und einem kleinen Ambulatorium.

Im Herbst 2018 lud deshalb das Gesundheitsministerium das Swiss Laos Hospital Project ein, Vorschläge für eine Zusammenarbeit im Bereich der psychischen Gesundheit zu unterbreiten und damit einen Beitrag zu Sustainable Development Goals (SDG) der Weltgesundheitsorganisation WHO in diesem Bereich zu leisten.

Wartebereich vor der Psychiatrie

Ansätze zum Aufbau von psychiatrischer Fachkompetenz

Unsere Massnahmen setzen auf verschiedenen Ebenen an:

Auf der strategischen Ebene unterstützen wir das Departement für nicht-übertragbare Krankheiten des Gesundheitsministeriums bei der Planung von nationalen organisatorischen Massnahmen sowie bei der Entwicklung von Fachpersonal.

Auf Ebene der Zentrumsspitäler unterstützen wir die Mental Health Unit des Mahosot Hospital in Vientiane, ihre psychiatrische Fachkompetenz durch praktische und theoretische Ausbildung auszubauen.

Auf Ebene der Provinzen prüfen wir derzeit im Rahmen eines Pilotprojekts mit dem Provinzspital Xieng Khouang in Phonsavan, wie auch ohne spezialisierte Abteilungen ein elementares psychiatrische Fachwissen aufgebaut und so die psychiatrische Grundversorgung sichergestellt werden kann.

Aktivitäten 2019/2020

Februar 2019
2-wöchige Sondierungsmission in Vientiane und Phonsavan. Treffen mit Prof. Bounnack Saysanasongkham, dem Direktor der Abteilung für Gesundheitspflege und Rehabilitation im laotischen Gesundheitsministerium. Treffen mit Vertretern der Abteilung für nicht-übertragbare Krankheiten des laotischen Gesundheitsministeriums. Treffen und erste kurze Unterweisungen am Krankenbett und theoretische Lektionen für die Mitarbeiter der Mahosot Mental Health Unit. Besuch in Phonsavan und Treffen mit der Direktion des Provinzspitals Xieng Khouang sowie mit medizinischem und pflegerischem Personal (Dr. med. Emilio Bolla, Dr. Alphons Schnyder).

März – Oktober 2019
Erarbeitung des «Proposal for a Mental Health Collaboration Program» (Dr. med. Emilio Bolla, Dr. Alphons Schnyder).

Oktober 2019
Weiteres Treffen mit Prof. Bounnack Saysanasongkham, dem Direktor der Abteilung für Gesundheitspflege und Rehabilitation im laotischen Gesundheitsministerium (Dr. Alphons Schnyder).

Oktober 2019
3-wöchiger Einsatz in Laos. Ausbildung und klinische Aktivitäten im Provinzspital Xieng Khouang in Phonsavan. 4-tägiger Workshop und 3-tägige praktische Ausbildung im Mahosot Hospital in Vientiane für Fachleute aus der Mental Health Unit sowie für Kollegen aus anderen Bereichen und anderen Krankenhäusern in Vientiane (Dr. med. Emilio Bolla).

Februar 2020
10-tägiger Einsatz in Laos und Thailand. 1 Woche Ausbildung in Mahosot Hospital. Durchführung des «1st Mahosot-SLHP Conference Day on Psychiatry and Mental Health». Treffen mit Dr. Bouathep und Dr. Lavahn vom Team für nicht-übertragbare Kranheiten im laotischen Gesundheitsministerium. 2-tägige Reise zur Khon Khaen Universität in Thailand, um eine mögliche zukünftige Zusammenarbeit bei der postgradualen Ausbildung laotischer Ärzte zu evaluieren (Dr. med. Toni Berthel, Dr. med. Emilio Bolla, Dr. med. Rafael Traber).

Training im Mahosot-Spital im Februar 2020